Jazz-Größen Nonnenmacher & Mahall beim “Kleeblatt Jazzfestival” im Dorfkino Lögow

Weltstars und preisgekrönte Talente starten erstes „Kleeblatt Jazzfestival“ im Dorfkino

Das erste Kleeblatt Jazzfestival findet am 4. und 5. September 2021 im Dorfkino Lögow statt. Zu Gast sind prominente brasilianisch-deutsche Jazz-Ensembles auf Einladung von Jazz am Helmholtzplatz e.V. aus Berlin.

Klarinettist Rudi Mahall. Foto Frank Schindelbeck.

Klarinettist Rudi Mahall. Foto Frank Schindelbeck.

Die Region darf sich auf ein hochkarätiges, temperamentvolles Musik-Event samt Vorfilm freuen. Auf dem Programm: Das mexikanisch-brasilianische Ensemble Babel Collage, die Musiker des Oloyé Acoustic Trio um den international bekannten Jazz-Bassisten Horst Nonnenbacher und die vierköpfige Choro Connection mit Gaststar Rudi Mahall. 

Samstag 

17.30 Uhr: Das Festival startet am Samstag mit der aktuellen deutsch-brasilianischen Komödie „Back to Maracanã“ (Regie: Jorge Gurvich, FSK 0). 

Back to Maracana - Dorfkino Lögow2

Back to Maracana - Dorfkino Lögow

20.00 Uhr: Duo BABEL COLLAGE 

Das junge brasilianisch-mexikanische Duo (Giovanna Piazza und Carlos Corona) beschreibt sich selbst so: „Wir spielen eine jazzige neue Sicht auf Klassiker aus Europa und Lateinamerika, singen französische Chansons, Cha Cha Chas, Boleros, Bossa Nova, Jazz und Swing in mehreren Sprachen.“ 

Babel Collage - Foto Giovanna Piazza

Babel Collage - Foto Giovanna Piazza

Giovanna Piazza ist bereits auf bedeutenden Bühnen wie dem Teatro Municipal de São Paulo, dem Staatstheater Kassel und dem Theater Putbus aufgetreten. Derzeit unterrichtet sie brasilianischen Gesang an der Global Music School in Berlin 

Carlos Corona wurde für das beste Jazzkonzert des Jahres 2016 in Mexiko ausgezeichnet.  Er hat sich auf die in Brasilien entwickelte 7-saitige Gitarre spezialisiert, die er auch im Konzert der Choro Connection am Sonntag zum Klingen bringt.

Sonntag

17.00 Uhr: OLOYÉ ACOUSTIC TRIO 

Eutália de Carvalho (vocals), Katrin Wahl (guitar) und Horst Nonnenmacher (bass). Das Trio spielt sehr eingängigen brasilianischen Jazz, wie er selten zu hören ist: mitreißende Improvisationen, Klassiker von Marlene Dietrich und Friedrich Holländer werden integriert, der Humor kommt nicht zu kurz. Das Trio bringt übrigens seine neueste CD nach Lögow mit. 

Oloye Acoustic Trio - Foto Manuel Miethe

Oloye Acoustic Trio - Foto Manuel Miethe

Mehr Konzertausschnitte OLOYÉ ACOUSTIC TRIO: https://www.facebook.com/watch/?v=297787130934763

Nonnenmacher ist internatonal einer der angesagten Bassisten, zahlreiche CDs (unter anderem mit Paul Bley). De Carvalho schrieb das Duo-Musical „Mira Miranda“. Wahl ist als virtuose Swing- und Jazz-Gitarristin Stammgast auf dem renommierten Montreux Jazz Festival. 

19.00 Uhr: CHORO CONNECTION

Traditioneller brasilianischer Jazz mit Eudinho Soares (cavaquinho), Carlos Corona (7 string guitar). Amoy Ribas (pandeiro) und dem international renommierten Rudi Mahall (clarinet/bass clarinet). Mahall lebt in der Kleeblatt Region. Die beiden Brasilianer Cavaquinho und Pandeiro sind in der internationalen Szene heiß begehrt. Soares hat an der Hanns Eisler Musikhochschule in Berlin studiert und tourt seitdem durch Europa. 

Choro Connection mit Amoy Ribas - Foto Eudinho Soares - Foto Hans-Joachim Maquet

Choro Connection mit Amoy Ribas - Foto Eudinho Soares - Foto Hans-Joachim Maquet

21.00 Uhr: JAM SESSION

Der Sonntag endet mit einer einem Höhepunkt des Festivals – einer Jam Session der beteiligten Bands.

Beispiel für Choro-Musik (diese Formation tritt aber nicht beim Festival in Lögow auf)

Verpflegung

Beim Catering für Gäste und Musiker trifft Gesund auf Sünde: Auf die Vollwertkost-Amuse-bouche von Ernährungs-Coach Claudia Dziamski fürs bio-regionale Gewissen folgt eine Auswahl der beliebtesten Luxustorten von „Pauline“.

Eintritt: 

  • - Ticket für Samstag: 15 Euro (erm 12 Euro),
  • - Ticket für Sonntag: 20 Euro (erm 15 Euro),
  • - Festivalpass für Samstag und Sonntag: 30 Euro (ermäßigt 25 Euro). 

Tickets bitte vorher reservieren 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, realisiert mit Mitteln des Applaus Preises der Initiative Musik. Das Filmprogramm wird von Webmuli, der Webdesign-Agentur des Kinoinhabers, gesponsert. 

Jazz am Helmholtzplatz ist ein junger Berliner Jazzverein, der mit verschiedenen Spielstätten vor allem in Pankow kooperiert und Jazz in all seinen Facetten präsentiert: www.jazzamhelmholtzplatz.com


Über den Autoren Andreas Hahm-Gerling

Web-Designer, Journalist, Fotograf. Forschte zu Murnau und Truffaut. Verfilmte ein Strawinsky-Ballett, schrieb für FR & Co. über Film und Beteiligte (lange her).

Folgen Sie mir auf:
Newsletter abonnieren