Love Sarah Film im Dorfkino Lögow

Love Sarah, Über die Unendlichkeit

“Love Sarah”, dieser Film über drei Frauen, die eine Konditorei eröffnen, wurde von der Filmbewertungsstelle mit “Besonders Wertvoll” ausgezeichnet. Hier der Begründungstext: 

“Charmantes Feelgood-Kino. Die deutsch-britische Tragikomödie erzählt die Geschichte von Clarissa, die nach dem Tod ihrer Mutter Sarah deren größten Traum verwirklichen möchte und zusammen mit ihrer Großmutter und Sarahs bester Freundin eine Konditorei eröffnet. Der berührende Film punktet mit seiner routinierten Inszenierung und seinem überzeugenden Ensemble und erzählt mit warmherzigem Charme eine bewegende Geschichte rund um Trauer, Neuanfang, Familie und die Erfüllung von Lebensträumen.” (Quelle: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/love_sarah_liebe_ist_die_wichtigste_zutat) 

Trailer:

Do., 11.11., 17:30 Uhr + 20:15 Uhr
Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat
FSK 0 2020 Romanze/Drama 1 h 38 min
Die 19-jährige Clarissa erfüllt den Traum ihrer verstorbenen Mutter Sarah, als sie eine Konditorei im teuren Londoner Stadtteil Notting Hill eröffnet. Sie wird dabei von ihrer Großmutter Mimi und von Sarahs bester Freundin Isabelle unterstützt. Gemeinsam versuchen die drei Frauen aus drei verschiedenen Generationen, das Geschäft aufzubauen. Währenddessen verwandelt sich ihre Trauer allmählich in Hoffnung.
Regie: Eliza Schroeder

Über die Unendlichkeit

Roy Anderssons “Über die Unendlichkeit” gewann den Silbernen Löwen. Schwer, den Inhalt wiederzugeben, der Trailer ist nützlich: 

Fr., 12.11. 17:30 + 20:15 Uhr

Über die Unendlichkeit

FSK 12 2019 Drama/Komödie 1 h 16 min

Eine weibliche Stimme erzählt die alltäglichen Geschichten von verschiedenen Menschen. Ein Paar schwebt über den Ruinen einer Stadt. Ein Vater bindet die Schnürsenkel seiner Tochter um strömenden Regen. Ein Priester ist von Albträumen geplagt und gerät in eine Glaubenskrise. Deshalb besucht er einen Psychiater. Ein Mann verirrt sich auf dem Weg zu einer Verabredung. Eine Frau denkt, dass niemand sie am Bahnhof abholt.

Roy Andersson erzählt uns in seinem neuem Film von der Kostbarkeit und Schönheit unserer eigenen Existenz. ÜBER DIE UNENDLICHKEIT ist ein filmisches Nachdenken über das menschliche Leben in all seiner Schönheit und Grausamkeit, seiner Pracht und seiner Einfachheit.

Silberner Löwe für Beste Regie: 76. Filmfestival in Venedig

Regie: Roy Andersson

Besetzung: Jan-Eje Ferling (Mann an der Treppe), Tatiana Delaunay (Flying Woman), Pernilla Sandström

About the Author Andreas Hahm-Gerling

Web-Designer, Journalist, Fotograf. Forschte zu Murnau und Truffaut. Verfilmte ein Strawinsky-Ballett, schrieb für FR & Co. über Film und Beteiligte (lange her).

follow me on:
Newsletter abonnieren