Wagenknecht

Ich hatte im Sommer Gelegenheit, Sahra Wagenknecht hinter den Kulissen eines Streaming-Events für Ihre Buchvorstellung zu begegnen. Von daher kann ich den persönlichen Eindruck mit dem in der Doku “Wagenknecht” abgleichen (gefilmt von 2017 – 2020 durch Sandra Kaudelka).

Was klar wird:

Wagenknecht ist so ganz Preußin. Beherrscht, genügsam, streng (und eigentlich zu sehr preußisch, um links zu sein, philosophisch, denn die Linken haben sich ja nach dem Sein zu definieren, die Preußen hingegen nach dem Nichtsein).

Wagenknecht ist somit das, worin sie ihren Auftrag sieht: linke Themen mehr Menschen zugänglich zu machen.

Ich habe den Eindruck, außerhalb dessen gibt es, im Unterschied zu den anderen, gar nichts anderes. Kein zweites Gesicht.

Wagenknecht ist, was sie denkt. Marx wäre ratlos.

##########

Die Doku “Wagenknecht” zeigt das Dorfkino Lögow am Donnerstag, 23.9., sowohl um 17:30 Uhr als auch um 20:15 Uhr.

About the Author Andreas Hahm-Gerling

Web-Designer, Journalist, Fotograf. Forschte zu Murnau und Truffaut. Verfilmte ein Strawinsky-Ballett, schrieb für FR & Co. über Film und Beteiligte (lange her).

follow me on:
Newsletter abonnieren